Stellenausschreibung: wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in – befristete Halbtagsstelle in Chemnitz

Der Verein Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis e. V. gründete sich im November 2011 als zivilgesellschaftliche Organisation mit dem Ziel, auf dem Gelände des ehemaligen Kaßberg-Gefängnisses einen Lern- und Gedenkort zu errichten. Er möchte das Gelände als historisch-authentischen Ort erhalten.

Die 1886 erbaute Königlich-Sächsische Gefangenenanstalt wurde sowohl von den Nationalsozialisten als auch der sowjetischen Besatzungsmacht sowie dem Ministerium für Staatssicherheit als Ort politischer Unterdrückung genutzt. Seine herausragende Rolle erhielt es durch den Häftlingsfreikauf von 1963 bis 1989.

Langfristig plant der Verein am historischen Ort eine wissenschaftliche fundierte (Dauer-)Ausstellung und einen regulären Führungsbetrieb für die Öffentlichkeit anzubieten.

Um die bevorstehenden Aufgaben zu bewältigen, sucht er eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in.

Arbeitsbeginn ist der 1. April 2017.

Die Tätigkeit endet am 31. Dezember 2018.

Die wöchentliche Arbeitszeit von 20 Stunden ist flexibel gestaltbar und kann je nach Arbeitsanfall variieren.

Was wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem engagierten Team
  • abwechslungsreiche Tätigkeiten
  • die Mitwirkung an einem einmaligen Projekt
  • die Mitgestaltung der Erinnerungskultur in der Stadt Chemnitz

Gesucht wird eine engagierte Person mit sehr guten Kenntnissen über die deutsche Geschichte. Das betrifft insbesondere die Jahre der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft, die Zeit während der sowjetischen Besatzungsmacht und die SED-Diktatur. Erste praktische Erfahrungen im Bereich der Gedenkstätten- bzw. der Arbeit mit Zeitzeugen sind notwendig, Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wünschenswert.

Die Bereitschaft zu hohem persönlichen Engagement, Teamfähigkeit und Organisationstalent werden ebenso erwartet wie die Bereitschaft zur Arbeit am Wochenende oder Feiertagen.

Zu den künftigen Aufgaben gehören:

  • Koordination der Führungen, Absprache mit den Zeitzeugen/Gästeführern
  • Pressearbeit (Verfassen von Pressemitteilungen u. dgl.)
  • Betreuung der Wanderausstellung „Das Kaßberg-Gefängnis und seine Gesichter“
  • Planung und Organisation von Veranstaltungen auf dem Gelände, insbesondere die Museumsnächte 2017/2018
  • Planung und Durchführung der Vorstandssitzungen und Mitgliederversammlungen
  • das Informieren der Mitglieder über die Aktivitäten des Vereins
  • Kooperation mit Unterstützern, Interessenten und Besuchern
  • Unterstützung des Vorstandes, insbesondere bei der Jahresplanung
  • Bearbeiten des Schriftverkehrs
  • Telefon-/Auskunftsdienst
  • Engagement hinsichtlich weiterer Ausstellungen und Projekte

Bitte senden Sie uns ihre aussagekräftige Bewerbung per Post bis zum 27. März 2017 zu.

Ansprechpartner: Herr Jürgen Renz Lern- und Gedenkort Kaßberg-Gefängnis Reichsstraße 35 09112 Chemnitz